Navigation
Malteser Berufsfachschule für Pflegekräfte

Seminare Demenz

Gesprächskreis für Angehörige

Die Malteser bieten Gesprächskreise für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen an. Das Angebot zeigt den Angehörigen Möglichkeiten, wie sie besser mit der Situation umgehen können, und hilft Ihnen, die veränderte und schwierige Lebenssituation besser zu bewältigen.

Ziele:
Der Erfahrungsaustausch zur Begleitung. Pflege und Betreuung der Kranken steht im Mittelpunkt. Die Zusammenkünfte sollen ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln, um die nötige Kraft zur Bewältigung von Alltagsproblemen zu erhalten. Weiter soll die Möglichkeit einer stundenweisen Betreuung geschaffen werden, die durch Fachkräfte und Schüler der Malteser durchgeführt wird, um Entlastung zu bringen. Das Angebot soll Angehörigen von an Demenz Erkrankten einige Stunden Freizeit zur Erledigung persönlicher Dinge schaffen und den Kranken selber schöne und unterhaltsame Stunden bereiten.
Die Teilnahme ist flexibel möglich. 

Termine:
Fragen Sie bitte direkt nach Angeboten und Terminen: 05527-989260

Aktivierung demenziell veränderter Menschen

Wie kann die Aktivierung und Beschäftigung von demenziell veränderten Menschen aussehen? Diese Frage wollen wir im Seminar versuchen, zu beantworten, und hilfreiche Anregungen geben.

Ziele:
"Gruppenvalidation" als umsetzbares Aktivierungsangebot für demenziell veränderte Menschen zu erkennen und anzuwenden.

Zielgruppe:
Besuchs- und Betreuungsdienste
Mitarbeiter von Seniorentreffs und Begegnungsstätten für an Demenz erkrankten Menschen wie z.B. Café Malta
Berufsgruppen, die mit Menschen mit Demenz arbeiten

Inhalte:

  • Grenzen der bisherigen Aktivierungsangebote in der Begegnung mit demenziell veränderten Menschen wie: Realitätsorientierung, Remineszenz, Snoezeln, 10-Minuten-Aktivierung, etc.,
  • Validationsprinzipien
  • Gruppenvalidation in der Anwendung

Dauer: 2 Tage
Seminargebühr incl. Übernachtung: 140,00 Euro
Seminarverpflegung: 38,00 Euro

Termine:
Fragen Sie bitte direkt nach Angeboten und Terminen: 05527-989260

Palliatives Versorgungskonzept nach Silviahemmet

Das Grundanliegen der von der schwedischen Königin ins Leben gerufenen Stiftung "Silviahemmet" ist es, dem an Demenz erkrankten Mensch eine selbstbestimmte Lebensweise und auch eine Sinnperspektive zu erhalten. Das bedeutet, dass der Erkrankte die anderen lehrt und es ihnen dadurch ermöglicht, ihn nach seinen individuellen Bedürfnissen zu versorgen und zu begleiten.

Im Seminar werden die vier Säulen die Philosophie als Wegweiser für die Betreuung und Begleitung von demenziell veränderten Menschen vermittelt.

Ziele:
Die Teilnehmer erhalten Informationen über die Palliative Philosophie nach Silviahemmet. Sie kennen die Kernaussagen der Philosophie, um diese im Versorgungs- und Unterrichtsalltag "mit Leben" füllen zu können.

Zielgruppe:
Alle an der Versorgung und Pflege von demenziell veränderten Menschen beteiligten Mitarbeiter.

Inhalte der Weiterbildung beziehen sich auf die Eckpfeiler der Pflegephilosophie nach Siviahemmet:

  • Die Philosophie nach Silviahemmet
  • Erläuterung der Funktionen von Gehirn, Nervenbahnen, Krankheitsbildern und Untersuchungsmethoden
  • Milleutherapie und Umgang mit dem Erkrankten in der Tagespflege vor Ort
  • Kommunikation und Beschäftigung entlang der Alltagsaktivitäten
  • Validation als eib Instrument, um mit dem demenziell veränderten Mensch in Bezug zu treten
  • Kommunikationsstrukturen und Regelkommunikation
  • Teamübergreifende Prozesse
  • Betreuungs- und Beobachtungsformen
  • Angehörigenarbeit und -schulungen als wichtige Voraussetzung für eine individuelle Beziehung

Kosten incl. Übernachtung: 240,00 Euro
Verpflegung:
38,00 Euro

Termine:
Fragen Sie bitte direkt nach Angeboten und Terminen: 05527-989260

Dozenten-Einweisung in das Modul "Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten"

Einführungsveranstaltung in das Ausbildungskonzept "Demenzkranke verstehen und begleiten" unter Einbindung der Palliativen Philosophie nach Silviahemmet.

Ziele:
Die Teilnehmer kennen die Unterrichtsinhalte, den Aufbau und den Ablauf des Ausbildungskonzeptes. Sie kennen geeignete Methoden, um die Unterrichtsinhalte der Zielgruppe angemessen zu vermitteln.

Die Teilnehmer kennen das vorgegebene Unterrichtsmaterial und die Arbeitsmappe und können es umsetzen.

Zielgruppe:
Unterrichtskräfte mit Unterrichtserfahrung in der sozialpflegerischen Breitenausbildung

Inhalte

  • Symptomkontrolle: demenzielle Veränderungen; ihre Ursachen; körperliche, soziale , psychische Verluste; Altersentwicklung und Demenz
  • Kommunikation: Validation; Grundlagen; Validationsprinzipien; Validationstechniken und ihre Umsetzung; Gruppenvalidation
  • Teamarbeit: Teamprozesse; Teamzusammensetzung; Kommunikation im Team
  • Angehörigenarbeit: Einbindung von Angehörigen; Hilfe für Angehörige; Biografiearbeit mit Angehörigen

Dauer: 2 Tage mit je 8 Unterrichtseinheiten.

Termine:
Fragen Sie bitte direkt nach Angeboten und Terminen für die Weiterbildung nach: 05527-989260

Weitere Informationen