Navigation
Malteser Berufsfachschule für Pflegekräfte

Newsdetails

Dienst am Kunden

Mitarbeiter der Commerzbank helfen beim 16. Malteser Social Day im Malteserladen Hildesheim

12.09.2019
Mitarbeiter einer Großbank halfen beim Malteser Social Day 2013 in einem Kindergarten aus; Bildquelle: Lukas/Malteser.

Hildesheim (mhd/coba). Einen Kundendienst der ganz besonderen Art wollen elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Commerzbank am Dienstag, 17. September, im Malteserladen Hildesheim erledigen. Im Rahmen des Malteser Social Day werden sie das Sortiment auf Winterkleidung umstellen und Bücher und Geschirr sortieren.

Beim Malteser Social Day engagieren sich Mitarbeiter großer Unternehmen bundesweit für ein soziales Projekt des katholischen Hilfsdienstes. In diesem Jahr auch in Hildesheim. Der „Malteserladen“ neben der Dienststelle der Malteser in der Waterloostraße 25 stellt auf Winterkleidung um. Da sind viele zupackende Hände gefragt. Außerdem müssen Geschirr und vor allem Bücher sortiert werden. „Romane, Krimis und Kinderbücher zu ordnen, dazu kommen wir sonst nicht“, erklärt Monika Borowsky, die den Malteserladen seit 2014 leitet und sich nun auf „Buchhalter“ der besonderen Art freut.

Die Commerzbankteilnehmer stammen aus verschiedenen Filialen der Commerzbank, Marktregion Nord. Es sind fast alle Führungskräfte. Die Bank stellt ihre Mitarbeiter für die Beteiligung am Malteser Social Day von der Arbeit frei und beteiligt sich an den Kosten, Malteser übernehmen die Organisation der Einsätze.

Frank Haberzettel, Bereichsvorstand Commerzbank Marktregion Nord, freut sich auf den Einsatz am Malteser Social Day in Hildesheim: „Für die Commerzbank ist die soziale Verantwortung ein wichtiger Wert, welcher in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewinnt. Durch die Teilnahme am Malteser Social Day engagieren wir uns für die gute Sache und fördern den Teamgedanken. Mit meinen Kolleginnen und Kollegen unterstütze ich heute den Malteserladen in Hildesheim, um somit einen Beitrag zu dem Thema zu leisten.“

Der Malteser Social Day ist Teil des Angebotes zur Corporate Social Responsibility. „Wir freuen uns, dass dieses Angebot so viel Resonanz bei den Unternehmen findet“, lobt Raphael Ebenhoch, Geschäftsführer der Malteser in der Diözese Hildesheim. „Wichtig ist uns, dass sich die Arbeitswelt und die soziale Welt begegnen. Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren belegen, dass alle vom Miteinander während des Social Day zehren“, so Ebenhoch.

Der Malteserladen Hildesheim wurde 2010 gegründet. Er bietet gebrauchte Kleidung, Geschirr, Hausrat und Bücher zu günstigen Preisen. Derzeit engagieren sich acht Frauen und zwei Männer ehrenamtlich in diesem Laden der besonderen Art. Hier kaufen nicht nur sozial schwache Kunden ein, sondern auch immer mehr Studenten und Menschen, die aus Gründen des Umweltschutzes bewusst auf Produkte aus zweiter Hand setzen. „Nachhaltigkeit ist für viele Kunden ein wichtiges Thema“ hat Monika Borowsky beobachtet. Durchschnittlich 30 Kunden zählt Borowsky pro Öffnungstag. Die Einnahmen fließen in soziale Projekte der Hildesheimer Malteser.

Weitere Informationen:

www.malteser-socialday.de

Weitere Informationen