Alltags- und Demenzbegleiter/in

Ausbildung in der Modelleinrichtung

»Ihre Ausbildung liegt uns am Herzen.«
Die Malteser sind bundesweit ein etablierter und erfahrener Anbieter im Bereich der sozialpflegerischen Aus- und Fortbildung. Unser Ziel ist es, unseren Auszubildenden eine spannende, interessante und fachlich versierte Ausbildung zu bieten und sie fit für den Pflegealltag zu machen.


Das können Sie von uns erwarten:

  • Alle Ausbildungskurse orientieren sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem Bedarf von Altenpflegeeinrichtungen.
  • Fachlich kompetente Ausbilder begleiten unsere Ausbildungen in modernen Schulungsräumen.
  • Jeder Auszubildende hat Anspruch auf eine individuelle Lernbegleitung zur Zielerreichung.
  • Sie profitieren davon, dass wir die palliative Philosophie nach Silviahemmet als erste deutsche Berufsfachschule in der integrierten Tagespflegeinrichtung für demenziell veränderte Menschen erfahrbar werden lassen. Möglichkeiten für die Gesprächsführung und den Umgang mit demenziell veränderten Menschen werden gelehrt und es werden Kenntnisse der Palliative Care im Umgang mit dem Sterbeprozess vermittelt. Alle drei Schlüsselqualifikationen bieten eine Zusatzqualifikation schon während der Ausbildung. Damit haben Sie einen erheblichen Wettbewerbsvorteil auf dem Plegearbeitsmarkt.

Die Ausbildung zur Alltags- und Demenzbegleiterin unterscheidet sich wesentlich von einer klassischen Ausbildung gemäß Betreuungskräfterichtlinie nach § 43b SGB XI. Die insgesamt 1.835 Stunden (835 Unterrichtseinheiten Theorie und 850 Stunden Praxis) umfassende, curricular von der Landesschulbehörde genehmigte Ausbildung orientiert sich an der früheren einjährigen Ausbildung zum/ zur Altenpflegehelfer/in und ist schwerpunktmäßig um die besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit demenziell veränderten Menschen ergänzt. Die Aus- bildungsinhalte der Betreuungskräfterichtlinie werden dabei natürlich mehr als übertroffen.
Entsprechend können nach der Ausbildung sowohl Tätigkeiten von Pflegehilfskräften als auch zusätzlichen Betreu- ungskräften nach § 43b SGB XI übernommen werden.

1-jährige Ausbildung unterteilt in:

  • Theorie und Praxisblöcke in Voll- und Teilzeit

Voraussetzung:

  • Hauptschulabschluss

Inhalte der Ausbildung:

  • Kommunikation als Schlüssel zur Pflegehandlung und Betreuung
  • Beschäftigung und Begleitung von an Demenz erkrankten Menschen
  • Kommunikation, Beobachtung und Gesprächs- führung und Umgang mit demenziell veränderten Menschen
  • Grundpflege Silviahemmet (palliative Pflegephilosophie zur Versorgung von an Demenz erkrankten Menschen sowie Schulung und Stärkung der Angehörigen)
  • Palliative Care (Betreuungsformen von sterbenden Menschen)

Gesetzesgrundlage:
Anatomie, Physiologie, Recht, Ernährung, notwendige Pflegeversorgung etc. lt. Ausbildungsversorgung

Termin:

  • 03.02.2020 - 02.02.2021
  • 14.09.2020 - 13.09.2021

»Die Maßnahme ist zertifiziert und kann als Umschulung über die zuständigen Ämtern, wie Agentur für Arbeit, Landkreise und Rentenversicherungen etc. gefördert werden«

Sind Sie interessiert?
Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.
Wir beraten Sie gerne.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Flyer.

Ihr Ansprech-partner vor Ort

Jaqueline Haase

Jaqueline Haase
Dienststellenleiterin
Tel. 05527 989260
Nachricht senden